America's Cup Herausforderer

DIE HERAUSFORDERER.

Es kann nur einen geben.

DIE HERAUSFORDERER.

Es kann nur einen geben.

Die Herausforderer.Es kann nur einen geben.

„KIWIS“ NICHT ZU SCHLAGEN.

Neuseeland gewinnt zum vierten Mal den Louis Vuitton Cup.

Fünf Herausforderer traten beim 35. America’s Cup an, um sich als den Louis-Vuitton-Cup-Sieger für das America’s Cup Match gegen das ORACLE TEAM USA zu qualifizieren. Dies gelang letztlich dem Emirates Team New Zealand, das anschließend auch den Titelverteidiger besiegte und die begehrteste Segel-Trophäe der Welt gewann.   

Read more
Artemis Racing

EMIRATES TEAM NEW ZEALAND.

Neuseeland.

Das Team New Zealand ist aus der modernen America’s Cup-Geschichte nicht wegzudenken und hat zahlreiche Schlagzeilen gemacht: Zwei Cup-Siege und die Teilnahme an drei weiteren America’s Cup Matches stehen zu Buche. 2013 hätte es für die „Kiwis“ fast zum dritten Triumph gereicht, doch der entscheidende Punkt wollte nach einer 8:1-Führung gegen das ORACLE TEAM USA einfach nicht gelingen. 2017 gelang die Revanche eindrucksvoll: Die Neuseeländer besiegten den Titelverteidiger mit 7:1 und gewannen zum dritten Mal den America’s Cup.


Sieger Louis Vuitton Cup 1995, 2007, 2013, 2017
Sieger America’s Cup 1995, 2000, 2017
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Sieger

Read more

ARTEMIS RACING.

Schweden.

Artemis Racing segelte unter der Flagge des Kungliga Svenska Segel Sällskapet (Königlich Schwedischer Yachtclub), des fünftältesten Yachtclubs der Welt. Für Artemis war es die zweite America’s-Cup-Kampagne. Das Segelteam wurde angeführt vom erfahrenen und erfolgreichen Team Manager/Taktiker Ian Percy sowie dem hochtalentierten jungen Skipper Nathan Outteridge. 


Challenger of Record AC35
Sieger Louis Vuitton Cup 2013
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Finalniederlage (2:5 gegen ETNZ)

Read more
Emirates Team New Zealand
ARTEMIS RACING

ARTEMIS RACING.

Schweden.

Artemis Racing segelte unter der Flagge des Kungliga Svenska Segel Sällskapet (Königlich Schwedischer Yachtclub), des fünftältesten Yachtclubs der Welt. Für Artemis war es die zweite America’s-Cup-Kampagne. Das Segelteam wurde angeführt vom erfahrenen und erfolgreichen Team Manager/Taktiker Ian Percy sowie dem hochtalentierten jungen Skipper Nathan Outteridge. 


Challenger of Record AC35
Sieger Louis Vuitton Cup 2013
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Finalniederlage (2:5 gegen ETNZ)

Read more
EMIRATES TEAM NEW ZEALAND

EMIRATES TEAM NEW ZEALAND.

Neuseeland.

Das Team New Zealand ist aus der modernen America’s Cup-Geschichte nicht wegzudenken und hat zahlreiche Schlagzeilen gemacht: Zwei Cup-Siege und die Teilnahme an drei weiteren America’s Cup Matches stehen zu Buche. 2013 hätte es für die „Kiwis“ fast zum dritten Triumph gereicht, doch der entscheidende Punkt wollte nach einer 8:1-Führung gegen das ORACLE TEAM USA einfach nicht gelingen. 2017 gelang die Revanche eindrucksvoll: Die Neuseeländer besiegten den Titelverteidiger mit 7:1 und gewannen zum dritten Mal den America’s Cup.


Sieger Louis Vuitton Cup 1995, 2007, 2013, 2017
Sieger America’s Cup 1995, 2000, 2017
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Sieger

Read more
Herausforderer America's Cup

FÜR RUHM UND EHRE.

FÜR RUHM UND EHRE.

Groupama Team France

BEN AINSLIE RACING.

Großbritannien.

Die Hoffnungen einer ganzen Nation ruhten auf dem bis dato erfolgreichsten Olympiasegler der Geschichte: Sir Ben Ainslie hat bei fünf aufeinanderfolgenden Olympischen Spielen eine Medaille gewonnen, darunter vier goldene. Als Team Principal und Skipper sollter er erstmals für Großbritannien den America’s Cup gewinnen: ein Ereignis, auf das die Briten seit 1851 sehnlichst warten – und weiter Geduld haben müssen.


Erste Teilnahme am America's Cup
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Halbfinalniederlage (2:5 gegen ETNZ)

Read more
Softbank Team Japan

GROUPAMA TEAM FRANCE.

Frankreich.

Das Groupama Team France nahm 2017 erstmals am America’s Cup teil, dennoch hat Frankreich eine lange Tradition bei der prestigeträchtigsten Regatta der Welt und seit der Einführung der Challenger Selection Series 1970 erst einmal gefehlt. Geleitet wurde das Team beim 35. America’s Cup von drei der klangvollsten Namen der französischen Segelszene: Franck Cammas, Michel Desjoyeaux und Olivier de Kersauson. 


Erste Teilnahme am America's Cup
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: 6. Platz in der Vorrunde

Read more
Ben Ainslie Racing

SOFT BANK TEAM JAPAN.

Japan.

Die größte Trumpfkarte des Soft Bank Team Japan war ein Neuseeländer: Dean Barker. Als CEO und Skipper brachte Barker die immense Erfahrung aus vier America’s Cup-Matches (ein Titelgewinn) mit dem Team New Zealand in die Kampagne ein. Einer der besten japanischen Segler, Kazuhiko Sofuku, hat ebenfalls vier America’s Cups erlebt und war General Manager sowie Vorschiffsmann des Teams.


Erste Teilnahme am America's Cup
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Halbfinalniederlage (3:5 gegen Artemis Racing)

Read more
GROUPAMA TEAM FRANCE

GROUPAMA TEAM FRANCE.

Frankreich.

Das Groupama Team France nahm 2017 erstmals am America’s Cup teil, dennoch hat Frankreich eine lange Tradition bei der prestigeträchtigsten Regatta der Welt und seit der Einführung der Challenger Selection Series 1970 erst einmal gefehlt. Geleitet wurde das Team beim 35. America’s Cup von drei der klangvollsten Namen der französischen Segelszene: Franck Cammas, Michel Desjoyeaux und Olivier de Kersauson. 


Erste Teilnahme am America's Cup
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: 6. Platz in der Vorrunde

Read more
BEN AINSLIE RACING

BEN AINSLIE RACING.

Großbritannien.

Die Hoffnungen einer ganzen Nation ruhten auf dem bis dato erfolgreichsten Olympiasegler der Geschichte: Sir Ben Ainslie hat bei fünf aufeinanderfolgenden Olympischen Spielen eine Medaille gewonnen, darunter vier goldene. Als Team Principal und Skipper sollter er erstmals für Großbritannien den America’s Cup gewinnen: ein Ereignis, auf das die Briten seit 1851 sehnlichst warten – und weiter Geduld haben müssen.


Erste Teilnahme am America's Cup
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Halbfinalniederlage (2:5 gegen ETNZ)

Read more
SOFT BANK TEAM JAPAN

SOFT BANK TEAM JAPAN.

Japan.

Die größte Trumpfkarte des Soft Bank Team Japan war ein Neuseeländer: Dean Barker. Als CEO und Skipper brachte Barker die immense Erfahrung aus vier America’s Cup-Matches (ein Titelgewinn) mit dem Team New Zealand in die Kampagne ein. Einer der besten japanischen Segler, Kazuhiko Sofuku, hat ebenfalls vier America’s Cups erlebt und war General Manager sowie Vorschiffsmann des Teams.


Erste Teilnahme am America's Cup
Ergebnis Louis Vuitton Cup 2017: Halbfinalniederlage (3:5 gegen Artemis Racing)

Read more
Herausforder America's Cup

.

.